Vandersanden

Konkav-Konvexe Ziegelsteinfassade

Eine gewölbte Fassade … komplett mit Ziegeln verkleidet. Eine solche Herausforderung geht man nicht jeden Tag an. Für dieses Projekt wurde ein brandneues Produkt nach Maß entwickelt, mit spektakulärem Resultat. Am Anfang war die Idee, eine konvexe Fassade aus Ziegeln zu schaffen. Dann machte die Gemeinde daraus einen Design- & Build-Auftrag. Kostenmanagement versus Kreativität, aber man war entschlossen, es in Angriff zu nehmen. Einfach ein einmaliges neues Produkt entwickeln, so etwas macht man bei Vandersanden einmal im Leben.

Das neue Mehrzweckgebäude (MFA - Multifunctionele Accommodatie) De Cammeleur in Dongen erhielt ab dem ersten Stock auf einer Länge von 55 m und durch ein Atrium unterbrochen eine konvexe Ziegelfassade. Vier Parteien arbeiteten zusammen, um hierfür vorgefertigte Elemente zu entwickeln. Lassen Sie sich in diesem Video vom Architekten herumführen.

Die runden Formen waren mit Mauerwerk nicht möglich. Der Bauunternehmer hatte die Idee, die Fassade mit einer runden Verschalung zu versehen und diese mit Riemchen zu bekleben, das erschien jedoch zunächst als schwierige und arbeitsintensive Option. Wir präsentierten unsere E-Board® Isolierplatten, auf die die Riemchen aufgeklebt werden. Diese EPS-Platten sind nicht rund, lassen sich aber biegen. So machten wir uns mit einem Muster an die Arbeit und es funktionierte. Dieses Muster war jedoch für die enormen Flächen zu klein.

Plan B stammte von einem Fachunternehmen, das in der Lage ist, diese (Fantasie-)Formen aus EPS-Material herzustellen. Ein Zierteil, wie die große Hand von The Voice oder ein Kunstwerk zur Unterstützung eines Viadukts - mit 3D-Laserschneidemaschinen ist alles möglich. Das Unternehmen ist in der Lage, riesige E-Board-Platten in einer Größe von 600 x 220 cm herzustellen. Für die Montage wurde eine Stahlkonstruktion verwendet, so kam eine neue Fertigkonstruktion zustande. Ein Mitarbeiter war tatsächlich den gesamten Sommer damit beschäftigt, Zeichnungen anzufertigen, um 34 Elemente zusammenzufügen.

Schritt für Schritt rückte die Ausführung näher. Die Ingenieure rechneten alles durch und sammelten die Materialien für die Montage. Es wurden spezielle Böcke entwickelt, um die Fertigelemente in einer Halle abzulegen. In dieser Halle wurden die Riemchen säuberlich Stück für Stück auf die Elemente geklebt. Das klingt einfach, vorab wurde aber ein eintägiger Workshop durchgeführt, um allen die Feinheiten des Verklebens der Riemchen zu vermitteln. Danach ging alles sehr schnell.

Die Stunde X näherte sich im Sommer. Die Arbeiten waren auf der Baustelle in Dongen in vollem Gange. Das Gebäude liegt neben einem Park mit herrlichen, majestätischen Bäumen. Nicht gerade ideal für den Einsatz eines Krans. Die vorgefertigte Konstruktion mit E-Board-Platten wurde auf der Baustelle mit einem Kran eingehängt, der 40 m überspannen musste. Ein ehrgeiziges Projekt, aber dank der guten Vorbereitung des Bauunternehmers waren alle Stützen an den richtigen Stellen angebracht. Ein langer Zug von Tiefladern fuhr mit den Fassadenelementen vor.

Fertigelemente

Die Fassade wurde in 34 Abschnitte unterteilt. Einige Teile sind konvex, andere konkav. Die Teile wurden jeweils 6 m hoch und mit einem Steelframe-Paket gebaut, einem stabilen, selbsttragenden und isolierenden Stahlrahmen.    Die Fertigelemente bestehen aus einer akustischen Innenverkleidung, dem isolierten selbsttragenden Steelframe-Paket, EPS-Schalen und einer Außenverkleidung aus keramischen Riemchen. An die thermische und akustische Isolierung wurden hohe Anforderungen gestellt.

Ziegel überall

Der Architekt Coen Smits präsentierte dieses Projekt auf der Messe GEVEL 2018. Die Fassaden auf der Rückseite sind gemauert, andere Fassaden bestehen aus E-Board® Paneelen mit keramischen Riemchen. Das Resultat ist, dass die Fassade überall aus Ziegeln besteht, ungeachtet des Untergrundes. Das Projekt soll Mitte 2018 übergeben werden, es kann also noch nicht besichtigt werden. 

keyboard_arrow_left keyboard_arrow_right
keyboard_arrow_right keyboard_arrow_left

Project