Der Gartenkalender

Ein Garten benötigt das ganze Jahr lang Zuwendung. Es ist durchaus praktisch, manche Aufgaben in einem bestimmten Monat zu erledigen. Daher sollten Sie sich bestimmte Daten rot im Kalender anstreichen, zum Beispiel den Frühlingsbeginn am 1. März. Denn dann kommt langsam wieder Bewegung in die Pflanzenwelt. Mit den Eisheiligen Mitte Mai endet die Zeit des Nachtfrosts, und nicht winterfeste Pflanzen können wieder nach draußen. Auch der längste Tag des Jahres, der 21. Juni, ist ein wichtiges Datum für die Gartensaison. Damit Sie den Überblick über die monatlichen Aufgaben nicht verlieren, haben wir die wichtigsten Daten für Sie in einem Kalender festgehalten.

Januar

  • Streuen Sie Sand statt Salz, um Beete und Pflaster nicht zu verschmutzen 
  • Vermeiden Sie es, den Rasen bei Frost und Schnee zu betreten, um ihn nicht zu beschädigen 
  • Füttern Sie die Vögel, da es kaum noch Insekten und Beeren gibt 
  • Geben Sie Pflanzen, die zum Schutz vor Frost im Haus stehen, Wasser
  • Bäume und Pflanzen wie Heide oder Stiefmütterchen können Sie pflanzen, solange es nicht friert 
  • Schützen Sie empfindliche Pflanzen vor zu strengem Frost mit Stroh, Mulch, Baumrinde oder Kunststoff 
  • Schneiden Sie die Hecken nur, wenn es noch nicht friert 
  • Streuen Sie Kalk auf den Rasen, um den Säuregrad wiederherzustellen 
  • Lassen Sie den Garten ansonsten nach Möglichkeit in Ruhe. Informieren Sie sich in der einschlägigen Literatur über das Frühjahr und bestellen Sie bei Bedarf alles, was Sie brauchen. 

Februar

  • Ein weiterer Wintermonat, d.h. dass viele Frosttipps von Januar weiter gelten 
  • Streuen Sie Kalk auf den Rasen 
  • Obstbäume dürfen beschnitten werden 
  • Verlegen Sie Pflaster oder eine neue Terrasse,wenn es nicht friert 
  • Prüfen und pflegen Sie Gitter, Zäune, Schuppen usw. 
  • Reinigen Sie Brutkästen fürs nächste Frühjahr 
  • Graben Sie Gemüsegarten und Beete um und verteilen Sie Kompost 
  • Erstes Unkraut beseitigen 
Februar

März

  • Noch mehr Unkraut jäten, eventuell mit einem Fugenreiniger zwischen den Pflasterklinkern 
  • Rosen schneiden  
  • Düngen ist den ganzen Monat über möglich 
  • Noch mehr als ein Monat Zeit, um das Pflaster (erneut) zu verlegen 
  • Entfernen Sie tote und verfaulte Pflanzenteile, aber schneiden Sie nicht zu viel ab 
  • Vertikutieren Sie den Rasen (entfernen Sie Moos mit einer speziellen Harke oder Maschine) 
  • Sorgen Sie für genug Sauerstoff im Teich, entfernen Sie lose Blätter und verfaulte Pflanzenteile 
  • Beginnen Sie mit dem Umgraben und Verteilen von Dünger und Kompost im Gemüsegarten 
  • Säen Sie Frühblüher für Beete und Gemüsegarten oder säen Sie im Haus vor 
  • Ab diesem Monat bis Mai können Sie Sommerblüher anpflanzen 
April

April

  • Unkraut, Unkraut, Unkraut – aber regelmäßiges Jäten hilft 
  • Der Rasen braucht Sie jetzt: vertikutieren, düngen, mähen und Kanten abstechen 
  • Düngen Sie die Beete oder verteilen Sie Kompost 
  • Gewöhnen Sie frostempfindliche Pflanzen langsam an das Leben draußen; hüten Sie sich vor Frost 
  • Säen Sie die ersten einjährigen Blumen 
  • Es ist Zeit, im Gemüsegarten zu säen und Unkraut zu jäten 
  • Die ersten Hecken dürfen wieder vorsichtig geschnitten werden, aber achten Sie auf Vogelnester 
  • Pflanzen Sie die Sommerblüher an 
  • Reinigen Sie Ihr gebranntes Zierpflaster mit Wasser und Besen 

Mai

  • Schneiden Sie in dieser Zeit nicht zu stark, um Vögel beim Brüten nicht zu stören
  • Säen Sie einjährige Blumen für einen Sommer voller Blumenpracht 
  • Vom 11. bis 15. Mai sind die Eisheiligen, danach gibt es keinen Frost mehr 
  • Pflanzen Sie die frostempfindlichen vorgesäten Blumen, Pflanzen und Gemüsesorten jetzt draußen an 
  • Blumenkästen können jetzt bepflanzt werden 
  • Einjährige Pflanzen können jetzt in Töpfen und Beeten ausgesät werden 
  • Reinigen und Unkraut jäten ist auch weiterhin das Gebot der Stunde 
  • Kletterpflanzen und feste Pflanzen können Sie mit Band und/oder Bambus befestigen 

Juni

  • Entfernen Sie alte und/oder verblühte Blumen und Pflanzen und nutzen Sie sie als Dünger 
  • Schneiden Sie Triebe von Bäumen und Sträuchern im Wasser und Boden 
  • Mähen Sie den Rasen 1-2 Mal pro Woche, da er durch Wärme und Feuchtigkeit rasch wächst 
  • Buchsbaum, Eiben und Buchenhecken dürfen jetzt geschnitten werden 
  • Schneiden Sie vor dem längsten Tag (21. Juni), damit die Pflanzen sich danach gut erholen können 
  • Jäten Sie vorsichtig, um das Saatgut nicht aus dem Boden zu holen 
  • Wässern Sie bei Trockenheit, aber nicht bei Sonnenschein und nicht zu oft. So erhalten Sie längere und kräftigere Wurzeln 
Juni

Juli

  • Geben Sie viel Wasser, am besten morgens, um Blattgrün und Schimmel zu verbrennen 
  • Mähen Sie das Gras aus demselben Grund nicht zu kurz 
  • Füllen Sie den Teich auf, wenn der Wasserspiegel zu niedrig ist 
  • Blattläuse können Sie mit einem gezielten Wasserstrahl entfernen 
  • Schneiden Sie Trauben im Herbst, um eine größere Ernte zu erzielen 
  • Genießen Sie Ihren Garten vor allem: Pflücken Sie Blumen, ernten Sie Kräuter und Gemüse 
August

August

  • Rechnen Sie mit Trockenheit und sprengen Sie den Garten vorzugsweise mit gesammeltem Regenwasser statt Kranwasser 
  • Ernten Sie Samen verblühter Pflanzen zum Aufbewahren oder Aussäen 
  • Ist das Wasser im Teich sauerstoffreich genug? Eine Filterpumpe kann dabei helfen
  • Denken Sie daran, oberlastige Pflanzen anzubinden 
  • Jetzt ist die beste Zeit, um Koniferen zu pflanzen und zu schneiden 

September

  • Düngen Sie nicht mehr, lassen Sie den Garten zur Ruhe kommen 
  • Mähen Sie den Rasen weiterhin, aber entfernen Sie das gemähte Gras, damit der Rasen Luft bekommt 
  • Eiben und Buchsbaum können jetzt ein zweites Mal beschnitten werden 
  • Ernten Sie Obst 
  • Beschneiden Sie Obstbäume nach der Ernte (vor allem Steinfrüchte) 
  • Sie können jetzt Gemüse aus dem Gemüsegarten ernten und verarbeiten 
  • Beginnen Sie damit, Pflanzen fürs nächste Jahr zu setzen und herauszureißen 

Oktober

  • Pflanzen Sie Blumenzwiebeln fürs Frühjahr vor dem ersten Nachtfrost 
  • Schneiden Sie Stammrosen, Nussbäume und lange Äste, bevor die Herbststürme beginnen 
  • Spannen Sie ein Netz über dem Teich als Schutz gegen Blätter und entfernen Sie eventuell die Pumpe vor dem ersten Frost 
  • Holen Sie frostempfindliche Pflanzen ins Haus 
  • Jetzt ist Erntezeit für Gemüsegarten und Obstbäume 
  • Pflanzen Sie Rosen, Bäume und Hecken 
  • Bereinigen Sie die Beete, reißen Sie Pflanzen zum Vermehren heraus und pflanzen Sie neue Pflanzen an 
  • Entfernen Sie die Reste einjähriger Pflanzen
Oktober

November

  • Decken Sie (unterirdische) Pflanzen in Beeten und im Gemüsegarten mit Stroh zum Schutz gegen Frost ab 
  • Reinigen Sie die Gartenmöbel und bringen Sie sie ins Haus oder decken Sie sie ab 
  • Reinigen Sie das Pflaster gründlich, denn Algen und Blätter können es spiegelglatt machen 
  • Entfernen Sie Blätter vom Rasen, damit er atmen kann 
  • Pflanzen Sie Blumenzwiebeln und winterfeste Blüher wie Nieswurz und Veilchen 
  • Ziehen Sie den Gartenschlauch ab und sperren Sie den Außenkran, damit er bei Frost nicht einfriert 
  • Schneiden Sie Beerensträucher 
  • Graben Sie den Boden im Gemüsegarten um und lassen Sie ihn danach in Ruhe 
  • Das ist die beste Gelegenheit, um Futterstellen im Garten einzurichten 
Dezember

Dezember

  • Harken Sie den Rasen sauber, aber laufen Sie vorerst nicht übers Gras 
  • Decken Sie empfindliche Pflanzen mit Folie ab, wenn strenger Frost vorhergesagt ist 
  • Schnee schützt Beete, aber entfernen Sie Schnee von Ästen
  • Reinigen Sie Gartengeräte und fetten Sie sie ein 
  • Informieren Sie sich in der einschlägigen Literatur übers nächste Frühjahr, denn jetzt ist die beste Zeit, um Pläne für neues Pflaster und neue Pflanzen zu schmieden

Unsere Pflasterklinker